Menschlichkeit im Corona-Zeitalter

Spenden und humanitäre Aktionen der Roaming Solutions-Gruppe

Menschlichkeit und Solidarität haben keine Alternative. Dies erwies sich als das einzig richtige und genaue Denken auf der ganzen Welt. Dies ist zugleich ein Aufruf zum Handeln, nicht nur in den Tagen, die hinter uns liegen, sondern auch in den Tagen, die noch kommen werden.

Seit der Ausrufung der COVID19-Pandemie und als die ganze Welt schnell versucht hat, alles zu schützen, was geschützt werden kann (menschliche Gesundheit, Gesundheitssysteme, Wirtschaften), haben sich zahlreiche Unternehmen, Geschäftsverbände, aber auch Einzelpersonen, an verschiedenen humanitären Aktionen zur Unterstützung in dem Kampf gegen das Corona-Virus beteiligt.

Die Roaming Solutions Gruppe (Roaming Networks Gruppe und Enetel Solutions Gruppe), die über 800 Angestellte hat, zeigte ebenfalls Solidarität mit der gesamten Gemeinschaft im Land und in der Region.

Humanitäre Aktionen und Spenden wurden in den letzten zwei Monaten in Zusammenarbeit mit Partnern, Stiftungen, Gesundheitszentren und Institutionen durchgeführt, da wir die bewährten Verfahren gemeinsamer Anstrengungen zur Erzielung der besten Ergebnisse im Geschäftsbereich auf sozial verantwortliches Verhalten übertragen haben.

Von Software-Lösungen, über Ausrüstung und Waren, bis zur finanziellen Unterstützung

Die Roaming Solutions Gruppe spendete medizinische und Schutzausrüstung (Zentrum für den Schutz von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen, Zvecanska) sowie technische und IT-Ausrüstung (Allgemeines Krankenhaus Valjevo, Medizinisches Zentrum “Studenica” in Kraljevo, Klinik für Infektionskrankheiten, Mikrobiologiedienst des Klinischen Zentrums Serbien).

Wir halfen beim Kauf eines Krankenwagens für die Bedürfnisse des Allgemeinen Krankenhauses in Uzice und beteiligten uns in Zusammenarbeit mit der Stiftung der Prinzessin Katarina an der Spende der notwendigen Mittel für die Unterbringung von Ärzten, die sich im Kampf gegen das Coronavirus in den ersten Reihen befinden.

Mit großem Vergnügen haben wir in Zusammenarbeit mit Supernova und dem Roten Kreuz “Powerbanks” an Virenkranke gespendet, und der Kauf von Materialien zur Herstellung von Visieren war die geringste Hilfe, die wir dem großartigen Team “Visionäre Serbiens” leisten konnten, das im ganzen Land organisiert war und auf 3D-Druckern stellten wir Schutzvisiere für medizinisches, pharmazeutisches und technisches Personal her.

Um die gesamte Öffentlichkeit rechtzeitig zu informieren, hat Enetel Solutions in Zusammenarbeit mit dem Büro für IT seine preisgekrönte Softwarelösung basierend auf der Verwendung offener Daten angepasst, um die Anzahl der in Gemeinden und Städten mit dem Coronavirus infizierten Personen zu überwachen.

In Bosnien und Herzegowina half Roaming Networks bei der Beschaffung von medizinischen Geräten und Geräten für Beschäftigte im Gesundheitswesen, indem Zahlungen an das “Republika Srpska Institut für öffentliche Gesundheit” und das “Finanzministerium des Kantons Sarajevo” geleistet wurden, während Roaming Networks in Montenegro Mittel für denselben Zweck spendete, an die “Nationale Koordinierungsstelle für Infektionskrankheiten”.

Freiwillige – der Stolz der Gruppe

Eine große Anzahl von Kollegen meldete sich auf den Aufruf, bei der Zustellung von Paketen für die ältesten Bürger zu helfen, womit sie zeigten, dass für die meisten Mitarbeiter auch persönliche Solidarität wichtig ist, die durch ein Schlüsselwort ausgedrückt wird
– Sorge.
Nicht nur um uns, nicht nur um unsere Familie, sondern Sorge um die ältesten und am meisten gefährdeten Mitglieder der Gemeinschaft.

Der Kampf gegen das Coronavirus – ein Marathon, kein Wettrennen

Die Beschaffung von Wärmebildkameras ist im Gange, die in Einrichtungen mit einer großen Anzahl von Benutzern (Besuchern) installiert werden, damit in der folgenden Zeit Vorbeugungsmaßnahmen ergriffen werden können und der Tagesablauf reibungslos verläuft.

“Wenn es um die in der ICT-Branche tätige Unternehmensgruppe Roaming Solutions geht, ist es uns gelungen, alle Schwierigkeiten weltweit ohne größere Ausfallzeiten zu überwinden. Ich bin stolz auf alle unsere Leute und nach all dem sind wir noch stärker und bereit für neue Herausforderungen in der weltweiten Geschäftstätigkeit. Wenn es um sozial verantwortliches Verhalten geht, haben wir die Solidarität und Verantwortung, die wir durch die Geschäftstätigkeit zeigen, auf alle humanitären Aktionen übertragen, an denen wir beteiligt waren. Unser Ziel ist es, alle Werte zu schaffen und zu bewahren, die uns als Menschen und die Gesellschaft insgesamt stärken“, sagt Rade Vujovic, Präsident der Roaming Solutions Gruppe.

Unser Plan ist es, auch nach der Aufhebung des Ausnahmezustands in den meisten Ländern, weiterhin zu helfen und entsprechend der neuen Situation zu reagieren.