Kariere ohne Grenzen – Nebojsa Obradovic

Bei der Roaming Networks Group werden unsere Mitarbeiter für ihre Einzigartigkeit geschätzt. Ein internationales Unternehmen zu sein und Mitarbeiter aus über 100 Ländern zu beschäftigen bedeutet, Kollegen aus über 20 verschiedenen Nationalitäten und Kulturen zu haben, die miteinander kommunizieren und Erfahrungen aus verschiedenen Märkten und Teilen der Welt austauschen.

Nebojsa Obradovic ist seit Dezember 2020 Programmdirektor in Norwegen, wo er sich mit seiner Einstellung, Initiative und unerschöpflichen Energie schnell als ein Teammitglied erwiesen hat, auf das sich das Unternehmen verlassen kann. Er verfügt über hervorragende organisatorische Fähigkeiten und die Möglichkeit, die anspruchsvollsten Projekte anzunehmen und an der Verbesserung des Telekommunikationsbereichs in Norwegen zu arbeiten.

 

Wie würden Sie Ihren beruflichen Werdegang kurz beschreiben?

Ich hatte das Glück, von Anfang an in meinem Fachbereich zu arbeiten und mich im Bereich der mobilen Telekommunikation durch alle Positionen hindurch zu entwickeln.

Ich habe in Serbien als Höhenarbeiter  angefangen, dann als Mobiltelekommunikationstechniker gearbeitet, dann als Ingenieur, dann als Hauptingenieur, und dann meine Karriere im Ausland als Site Coordinator, Construction Manager, Project Manager  fortgesetzt und bin derzeit an der Position des Program Directors.

Deshalb verstehe ich, mit welchen Herausforderungen Mitarbeiter in allen Positionen konfrontiert sind, und es ist einfacher für mich, eine Lösung zu finden, um all diese Herausforderungen zu meistern.

 

Mit welchen Herausforderungen waren Sie während Ihrer Karriere in Norwegen konfrontiert?

Herausforderungen bei der Arbeit in Norwegen hängen normalerweise mit dem schwierigen Zugang zu Standorten zusammen, da es viele Orte gibt, an denen man zu Fuß gehen, ATVs, Schneemobile und sogar einen Hubschrauber benutzen muss.

Deshalb ist die Planung das Wichtigste, denn man möchte nichts vergessen, egal ob Material oder Werkzeug, da es nicht einfach ist, wieder zum Standort  zu gehen.

Eine andere Sache, die ich erwähnen möchte, ist die Fahrt, bei der man immer vorsichtig sein muss, weil Norwegen wie ein großes Naturschutzgebiet ist und es leicht passieren kann, dass sich auf der Straße wilde Tiere finden.

 

Was lieben Sie am meisten an Ihrer Arbeit und was sind Ihre Herausforderungen?

Die größte Freude bereitet sicherlich das Ergebnis, besonders wenn ein neuer Markt eröffnet wird, wie in meinem Fall Norwegen. Obwohl ich auch in den USA  in der frühen Entwicklungsphase des Unternehmens auf diesem Markt war.

Es ist auch der schwierigste Teil, also die größte Herausforderung, alles von Grund auf neu aufzubauen und auf die Beine zu stellen, aber wenn man Fortschritte sieht und wenn das Ergebnis da ist, dann ist die Zufriedenheit über den Erfolg am größten.

 

Wie verbringen Sie am liebsten Ihre Freizeit?

Meine Freizeit verbringe ich meistens mit sportlichen Aktivitäten oder Spazierengehen, und auf diese Weise erhalte ich das Gleichgewicht meines Organismus, das heißt, ich erhalte meine geistige und körperliche Gesundheit.